*
Menu
Willkommen Willkommen
Über mich Über mich
Projekt Projekt
Alpen Alpen
Heimweiden Heimweiden
Echoplätze Echoplätze
Agenda Agenda
Noten / Lieder Noten / Lieder
Links Links
Geschichte Geschichte
Kontakt Kontakt
Musik-links-frontseite
   

Klingeltöne
  
DEFAULT : Heimweide Mällisweid
17.01.2012 19:52 ( 2812 x gelesen )

- Erinnerungen und Alphorntöne mit "Chizeler" Hans
- Ein älterer Bauer erklärt uns den Weg
- Hans ist mit Schuld, dass ich Alphorn spiele
- Leider ist kein Echo zu hören
- Wunderschöne Aussicht


Heute vor dem Mittag telefonierte ich dem Chizeler Hans und fragte ihn ob er mit zur Mällisweid zum Alphornblasen kommt. Er willigte sofort ein, deshalb trafen wir uns um 13:45 beim Rössli Steinegg, Hans meint die Weide zu kennen. Wir fuhren zum Weidstall der zur Liegenschaft seiner Frau gehört, Hans sagt, dass dies die Mällisweid sei. Seine Frau Cilia und der Bläss kamen auch mit. Nach meiner Karte müsste die Weide aber weiter oben sein, deshalb fuhren wir zum nächsten Bauern, welcher in etwa gleich alt war wie Hans und baten ihn um Auskunft. Dieser meinte, dass er die Mällisweid genau kenne, es sei halt eben die "Badbuebejosefs" die heute dem Doktor Ebneter gehört. Danach war uns, ausser mir, alles klar. Mit meinem Opel Corsa fuhren wir drei mit Hund und zwei Alphörner, ehrlich gesagt etwas eng, weiter nach oben. Die letzten 100 Meter mussten wir noch zu Fuss überwinden, Hans meinte, "I moss doch etzt schnuufe wiä alts Chalb".
 
Vor der Liegenschaft spielten wir zwei Stücke, "s'Tüüf" und "s' Rugusserli". Diese beiden Stücke spielten wir oft zusammen als ich noch im Alphorntrio Fässler mitspielte. Während dem Spiel wurde mir bewusst, dass eigentlich Hans daran Schuld ist, dass ich überhaupt Alphorn spiele...
 
Heute mit 75 Jahren spielt er immer noch aktiv in der Harmonie Appenzell mit, für mich ein grosses VorbildDer Platz für das Alphornspiel ist nicht sehr geeignet da kein Echo auszumachen ist. Dafür ist die Aussicht um so schöner, der Alpstein liegt einem so zu sagen vor den Füssen. 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail